Unikatschmuck aus der Kölner Südstadt
Herbst-Winter-Weihnachtsausstellung

Eröffnung
Donnerstag, 17.11.2016
19 Uhr

Dauer
bis 23. Dezember 2016

Erweiterte Öffnungszeiten
bis 23.12.
Mi.-Fr. 11-18:30 Uhr
Sa. 11-17 Uhr
und nach Vereinbarung
So. 18.12. (4. Advent)
13-17 Uhr

Teilnahme am Kölner Krippenweg

werkstattgalerie
tam uekermann
Mainzer Str. 25
D-50678 Köln
Tel. 02 21 / 32 64 33

Wegbeschreibung

Herbst-Winter-Weihnachtsausstellung

Stahlplastik Jürgen Heinz
Schmuck Tam Uekermann
Taschen Barbara Clemens
Gewebe Helga Becker

Stahlplastik · Jürgen Heinz

Jürgen Heinz, Jahrgang 1969, ist Metallbildhauer. Er absolvierte ein Studium als Gestalter an der Werkakademie in Kassel und eine Ausbildung zum Metallgestaltermeister. Seine Lehr- und Wanderjahre verbrachte er in Deutschland und in der Schweiz, u.a. bei Hans-Ueli Baumgartner in Luzern, Ernst Schindler in Stuttgart und Jochen Wünsche in Kassel; es folgte die Tätigkeit als Dozent an der Werkakademie Kassel.
Jürgen Heinz lebt in Darmstadt, das Atelier des seit 1997 freischaffenden Künstlers befindet sich in Lorsch.

Jürgen Heinz, Stahlplastik

Mein Anliegen

Ich arbeite mit Stahl. Die Bewegung im Prozess der Ideenfindung ist mir sehr wichtig. Oft beiße ich mich an einem Thema fest, mache Varianten, auch Serien. Ein Teil einer alten Idee ist oft der Ausgangspunkt für eine neue Idee. Die Themen drehen sich um den Dialog zwischen dem Objekt und dem Betrachter. Ich suche im täglichen Umfeld nach Strukturen, Beziehungen und modularen Aspekten. Ich liebe Reihungen oder Objekte die sich modular verändern lassen.

Mein zentrales Thema ist der Mensch in seiner Beziehung miteinander, untereinander. Die Statische Plastik als Ausgangspunkt: Bodenständig, mit Bodenhaftung, geerdet. Die Objekte sind kopflastig ohne den Kopf zu verlieren. Der Betrachter wird aufgefordert zu agieren, zu berühren. Das schwere Objekt gerät in Schwingung; die Bewegung ist sanft im Gleichklang oder auch nicht.

www.atelier-juergenheinz.de

Schmuck · Tam Uekermann

Unikate in klaren Formen und edlen Materialien. Ausdrucksstarke Edelsteine, gefasst in Gold und Silber, als Broschen, Ketten, Ringe – auch für Paare als Trauring oder Paarring.

Unikatschmuck von Tam Uekermann

Mehr zu Tam Uekermann auf der Seite Biographie

nach oben

Taschen · Barbara Clemens

1949
in Wuppertal geboren
 
Schneiderlehre
1968-70
Modeschule Düsseldorf
 
Direktrice in der Damenoberbekleidung
seit 1981
selbstständig
1981-1987
Textilwerkstatt in Köln
1986-91
Lehrbeauftragte für Patchwork und Weben an der Universität Köln
seit 1987
Mitglied in der AKK - Angewandte Kunst Köln
seit 1996
Dozentin für textiles Gestalten an der DAA, Koblenz

Barbara Clemens, Taschen

Ich arbeite an der Strickmaschine und nähe meine Ledertaschen mit der Hand und mit der Maschine. Bei allen meinen Arbeiten überwiegen klare Farben und einfache Formen.

www.barbaraclemens.de

Gewebe · Helga Becker

Helga Becker entwirft und fertigt normalerweise handgewebte Textilien aus Naturmaterialien. Ein Schwerpunkt ihrer Arbeit sind Mohairdecken. Sie werden im eigenen Atelier gewoben und anschließend in Finnland aufgerauht. Diese Unikate zeichnen sich durch ihre Farbenvielfalt und Leichtigkeit aus: einfach kuschelig.

Helga Becker, Gewebe

Vita

1951
geb. in Köln
1957-70
Schule und Berufsausbildung
1980-86
Handwerkliche Ausbildung in Webkursen. Künstlerische Umsetzung als Autodidakt
1982
eigene Werkstatt in Lohmar
1989
Anerkennung als freischaffende Künstlerin durch die FHS Köln
 
Mitglied in der Gedok
Mitglied bei der AKK Köln
Mitglied bei Webwerk

www.helgabecker.de

nach oben